Schönheit kommt aus einem Blog.

Herzlich Willkommen!


Schönheit kommt aus einem Blog. Beautyblog.ch will Geheimtipps nachgehen, Trends aufspüren und die neusten Produkte rund um die eigene Schönheit und Schönheitspflege vorstellen. Besten Dank für den Besuch.
 
Gabi
 
Dies sind die neusten Blog-Einträge:

Keune So Pure Natural Balance Recover Shampoo for Damaged Hair – Natur pur

Beim letzten Keune Produkt habe ich ja darüber gemotzt, dass das Serum zu viel Silikon enthält und sich im Haar künstlich anfühlt. Nun, die Keune So Pure Natural Balance Linie ist das absolute Kontrastprogramm dazu: absolute, pure Natur für alle, die es einfach und naturbelassen mögen. Neu im Angebot ist die Recover Kollektion. Sie kümmert sich um geschädigtes Haar mit geschwächter Struktur und baut es mit Proteinen wieder auf. Avokado-Öl pflegt und stärkt das Haar, Quinoa und Kokosnussöl-Protein reparieren es, Arganöl bringt das Haar zum Glänzen. Dazu kommt ein unglaublich schöner Duft von Ylang Ylang und Palmarosa. Alles 100% pure Pflanzenextrakte. Das ist doch mal richtig ansprechend, oder?

Das wohlriechende Shampoo pflegt und repariert geschädigtes Haar und verwöhnt die Nase und den Geist mit Aromatherapie-Ă–len. Es ist ausgesprochen sanft und schäumt gut, obwohl ich finde, dass ich schon etwas mehr rubbeln muss fĂĽr den gewohnten Schaum – das ist aber bei natĂĽrlicheren Shampoos immer der Fall und gar kein Problem. Nach dem Waschen fĂĽhlt sich das Haar genährt und voll an, aber weniger seidig matt als bei herkömmllichen „kĂĽnstlicheren“ Shampoos. Auch das ist normal, wenn man auf Natur setzt. Das Haar ist etwas griffiger als gewohnt, aber ein Conditioner bringt die gewohnte Seidigkeit zurĂĽck.

Das So Pure Recover Treatment ist eine Maske, die das Haar intensiv pflegt. Es wird mit den oben genannten Inhaltsstoffen ausgiebig gepflegt und repariert. Ein schönes Ritual, wenn man den Haaren besonders viel Pflege schenken will.

Um herauszufinden, wo Keune in der Schweiz erhältlich ist, könnt Ihr gleich bei Keune selbst anrufen. Die Kontaktinformationen findet Ihr hier.

Covergirl Intensify Me! Liquid Eyeliner by LashBlast, Super Sizer by LashBlast Mascara & Jumbo Gloss Balm Sheer

Viele Neuheiten von einer meiner liebsten, günstigen Make-Up-Marken: Covergirl! Erhältlich in der Migros, hochwertig und immer mit einem anständigen Preis. Und dieses Mal sind wieder zwei richtige Gewinner dabei.

Intensify Me Liquid Eyeliner     Intensify Me 3 breite Spitze     Intensify Me schmale Spitze

Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit dem Covergirl Intensify Me! Liquid Eyeliner habe ich es zum allerersten Mal geschafft, ein einigermassen anständiges Cat Eye  zu schminken. Zur Referenz:

Covergirl katy perry

Bei einem Cat Eye zeichnet man den Lidstrich ĂĽber das Lid hinaus und macht auf den Seiten des Auges ein kleines Schwänzchen oder FlĂĽgelchen… oder Flick. Schwer zu erklären, aber der äussere Wimpernrand wird so betont und verleiht einem „Katzenaugen“. Ich versuche seit Jahren, den Look hinzubekommen, aber es klappte nie. Ich habe es nie geschafft, das „Schwänzchen“ anständig zu schminken. Das war immer zu dick, zu weit unten oder verschmierte. Frustrierend, denn mir gefällt dieser Look.

Aber mit dem Intensify Me! Liquid Eyeliner (10.90 Franken) klappt es endlich. Der Trick ist der Filzstift-Applikator mit 2 D-Effekt: er hat eine breite und eine sehr feine Seite, die beide intensiv schwarz schminken. Ich habe mit der breiten Seite den mittleren Teil meines Auges und mit der feinen Seite den inneren Teil des Lidstrichs (damit er gegen innen fein zuläuft) und das „Schwänzchen“ geschminkt. DafĂĽr habe ich im Prinzip einfach den schmalen Teil der Länge nach am äusseren Lidrand nach oben gezogen. Schwer zu erklären, aber einfach zu schminken. Ich bin begeistert. Und halten tut der Eyeliner auch ganz gut. Fantastisches Produkt!

Super Sizer 2Super Sizer 3

Der Super Sizer by LashBlast Mascara (11.90 Franken) kommt in der Beautywelt gerade sehr gut an und es ist in der Tat ein interessanter Mascara: Er hat sehr kurze Borsten und einen dünnen Borstenkopf. Beim Auftragen soll man ihn drehen, um den Wimpern richtig viel Schwung zu geben. Es werden sogar bis 400% mehr Volumen versprochen (wobei ich mich frage, wie man so was misst). Es ist ein schöner, tiefschwarzer Mascara, der meine Wimpern verlängert und ihnen wirklich schön viel Schwung gibt. Aber kaum Volumen. Ich habe sehr feine Wimpern und bei den kurzen und wenigen Borsten werden sie zu wenig aufgetrennt. So kleben dann einige meiner feinen Wimpern zusammen, was den Wimpernkranz überhaupt nicht voller aussehen lässt. Ich habe über die Jahre herausgefunden, dass für mich flauschige Mascaras mit dicken Bürstenköpfen am besten sind, denn sie trennen meine Wimpern besser und bringen die Farbe auf mehr Wimpern auf. Ausprobieren lohnt sich aber auf jeden Fall, denn der Effekt eines Mascaras hängt extrem von den Wimpern ab. Und die sind bei allen ein bisschen anders.

Beim Jumbo Gloss Balm Sheer (11.50 Franken) hatte ich ein bisschen Pech mit dem Tester. Es gibt nämlich auch eine „Cream“ Version, die intensiv Farbe abgibt. Ich hatte aber die Farbe Cotton Candy Twist mit dem „Sheer“ Finish, welches nur einen sehr dezenten Schimmer auf die Lippen gibt. Und „Cotton Candy Twist“ ist ein zartes Rosa. FĂĽr jemanden wie mich, der am liebsten knallige und matte Lippenstifte trägt, ist das natĂĽrlich nichts. Eigentlich sollten die Jumbo Gloss Balms auch mit Sheabutter pflegen, aber das hat jetzt bei meinem Stift nicht wirklich funktioniert. Da sind die ähnlichen Produkte von Revlon und Clinique, die ich sonst verwende, doch um einiges pflegender. Aber sicher auch etwas teurer. Schade. Kann aber auch gut einfach an der getesteten Farbe und meinen Lippenstift-Vorlieben liegen.

Chloé Love Story Eau de Toilette – Ein perfekter Duft für den Valentinstag

Ich liebe alle Chloé Parfüms. Alle. Sie verkörpern für mich das perfekte, elegante, fruchtig-blumige Parfüm. Immer hübsch, nie unangenehm aufdringlich und ausgesprochen tragbar. Es sind Düfte, die nie irgendwo anecken würden und sehr vielen Menschen gefallen. Das neue Eau de Toilette Love Story (ab 83 Franken) passt perfekt in diese Reihe.

CHLOE LOVE STORY EDT flacon 50ml avec etui ouvert

Wieder ein super hĂĽbscher Flakon mit Schleife in einer edlen Kartonschachtel. Dieses Mal sieht der Flakon ein bisschen aus wie eine kleine Handtasche mit seinem goldenen „Tragegriff“. Der Duft ist inspiriert von einem Spaziergang an der Seine in Paris, nach einer langen Nacht. Frischer Morgentau, Sonnenaufgang, Absätze auf dem Kopfsteinpflaster – ein hĂĽbscher Gedanke. Die Noten riechen simpel und angenehm: frisch, blumig, etwas seifig, etwas pudrig. Ein Strauss aus OrangenblĂĽten, pfefferiger Kapuzinerkresse und blumigen KirschblĂĽten. Mehr nicht. Keine neu erfundenen Duftnoten. Einfach nur drei Blumen, die wunderbar harmonieren und sich zu einem stimmigen, blumigen Duft zusammenfinden. OrangenblĂĽte ist ein perfekter, klassischer „ParfĂĽm“-Duft und sie trägt Love Story absolut perfekt.

Es ĂĽberrascht mich nicht, dass der Duft (den es 2014 schon mal gab) am 1. Februar 2016 in einer neuen Version auf den Markt kommt. Das Eau de Toilette ist ein perfektes Geschenk fĂĽr den Valentinstag. Der Name „Love Story“, die schöne edle Verpackung und die herrlich blumigen Noten. So einen Duft kann man eigentlich immer problemlos verschenken. Bei meinem Mann ist Love Story auch sofort angekommen. „Das ParfĂĽm behältst du aber, oder? Es riecht so lecker.“ Das sagt er nicht oft. Ein grosses Kompliment.

Philips Sonicare DiamondClean Amethyst Edition HX9372/04 – Edle Schallzahnbürste

Ich  schwöre auf Schallzahnbürsten. Schon elektrische Zahnbürsten bringen mehr als das Putzen von Hand, aber Schallzahnbürsten sind die ultimativen Zahnbürsten. Das haben mir Zahnärzte schon oft gesagt. Der Besuch bei der Dentalhygienikerin ist für mich immer ziemlich angenehm, denn ich habe dank Schallzahnbürste kaum Plaque, der schmerzhaft abgekratzt werden muss. Eine durch und durch gute Sache. Daher war ich auch ziemlich erfreut, als mir Philips die Philips Sonicare DiamondClean Amethyst Edition HX9372/04 (299.90 Franken) Zahnbürste zuschickte. Ich verwende eine ziemlich rudimentäre, alte Waterpik Zahnbürste, die ich innig liebe. Sie hat super viel Power. Aber diese neue Sonicare Zahnbürste war echt faszinierend.

Ein durch und durch edles Gerät: elegantes Design, tolle Farbe, 62’000 BĂĽrstenkopfbewegungen pro Minute, ein speziell geformter BĂĽrstenkopf und fĂĽnf Spezialprogramme. Und dann die Ladestation. Die Ladestation ist ein Glas. Man stellt die BĂĽrste einfach in das mitgelieferte Glas (das am Strom hängt) und die ZahnbĂĽrste lädt sich wie durch Zauberhand auf! So schick und simpel sah eine Ladestation noch nie aus.

Und unterwegs? Wenn man die ZahnbĂĽrste auf Reisen ĂĽberhaupt aufladen muss (der Akku hält 3 Wochen!), steckt man sie einfach gleich in ihrer schönen TransporthĂĽlle mit USB an den Laptop. Die TransporthĂĽlle ist auch gleich eine (zweite) Ladestation. Absolut genial. Auch genial ist die EasyStart-Funktion, welche SchallzahnbĂĽrsten-Neulinge ganz sanft an die neuen, intensiven Vibrationen heranfĂĽhrt. Ăśber 14 Stufen wird die Schallintensität automatisch gesteigert – unglaublich clever. Die fĂĽnf Spezial-Reinigungsstufen machen die Zähne weisser („White“, meine Zähne sehen tatsächlich ein bisschen weisser aus), putzen sie einfach („Clean“), pflegen sensible Zähne („Sensitive“), massieren das Zahnfleisch („Gum Care“) oder polieren die Zähne („Polish“). Nach gut zwei Wochen „White“-Modus werde ich wohl in den nächsten Tagen mal auf „Sensitive“ umstellen, denn meine Zähne sind etwas empfindlich geworden. Der White-Modus hat Power!

Ein brillantes, stylishes Gerät, das das Zähneputzen zum Vergnügen macht und die Zahngesundheit auf jeden Fall verbessert. Und das hat natürlich seinen Preis. 300 Franken sind viel für eine elektrische Zahnbürste. Meine geliebte Waterpik kostet weniger als die Hälfte. Aber sie kann halt auch weniger. Und sieht weniger cool aus. Und hat weniger tolle Accessoires. Mist, ich glaube, ich habe mich in dieses teure Gadget verliebt!

Dr. Hauschka FrĂĽhlings-Make-Up „Comeback“

Dr. Hauschka bringt zwei Mal pro Jahr neue Make-Up-Kollektionen heraus und fĂĽr diesen FrĂĽhling bringen sie Favoriten der alten Kollektionen fĂĽr ein „Comeback“ zurĂĽck. Warum auch nicht? Eine sĂĽsse Idee, die Fans von bestimmten limitierten Produkten sicher sehr glĂĽcklich machen wird. Wie fĂĽr Dr. Hauschka ĂĽblich ist das Make-Up extrem natĂĽrlich, fĂĽr alle Hauttypen geeignet und mit wertvollen Heilpflanzenextrakten angereichert.

Das Eyeshadow Trio (42 Franken) in der Rotgold-Verpackung ist besonders hübsch. Der schimmernde Nudeton grundiert das Lid, der Roséton bringt Frische ins Gesicht und der schokoladenbraune Lidschatten bringt Tiefe und Konturen. Alle drei Lidschatten passen perfekt zusammen, lassen sich wunderbar verteilen und sind zart pigmentiert. So kann man das Lid schön dezent und schimmernd betonen – für ein tolles, natürliches Make-Up.

Der Kajal Eyeliner in der Farbe 08 Taupe (22 Franken) war bestimmt der Favorit einer älteren Kollektion, weil er so viel schmeichelnder und leichter zu tragen ist als ein schwarzer Kajal. Der gräuliche Farbton soll sich allen Augenfarben anpassen. Aber mir passt er irgendwie nicht so ganz. Ich habe sehr dunkelbraune, fast schwarze Augen und das Grau sieht im Kontrast dazu irgendwie etwas sonderbar aus. Ich bevorzuge schwarzen oder braunen Kajal, der meine Wimpern dicker aussehen lässt. Oder knallig bunten Kajal, der so richtig auffällt. Aber Grau… nicht mit meiner Augenfarbe.

Der Lipstick Novum 08 in Maple Glow (26 Franken) ist eine wunderschöne, natürliche Farbe, die praktisch jedem Lippenton schmeichelt. Ein schönes Beerenrot mit einem Hauch Braun, der das natürliche Rot der Lippen herausbringt. Und da es sich um ein Hauschka Produkt handelt, ist er natürlich besonders pflegend mit Arganöl, Bienenwachsen und Heilpflanzenauszügen. Pflege ist mir bei Make-Up praktisch nirgends so wichtig wie bei den Lippen, denn das spürt man sofort.

Das Balancing Teint Powder (42 Franken) gleicht den Hautton aus und macht das Gesicht ebenmässiger. Die drei Farbtöne sollen dafür sorgen, dass das Puder für alle Hauttöne passt oder passend gemischt werden kann. Für dunklere Hauttöne wird es allerdings trotz des Streifchens mit dunklem Puder viel zu hell sein. Trotzdem ein schönes, dezentes Finishing-Puder.

Und dann ist da zu guter Letzt noch dieses hübsche Rouge-Duo (33 Franken) mit einem praktischen kleinen Pinselchen. Die beiden Rosétöne passen perfekt zusammen und unterstreichen das natürliche Wangenrot perfekt. Der Pinsel ist auch recht brauchbar und somit ist diese kleine Palette fantastisch für das Auffrischen unterwegs.

Die neue alte Make-Up Kollektion ist ab Mitte Februar 2016 im Handel erhältlich.

MAC Retro Matte Liquid Lipcolour – Super einfach super matte Lippen

Es ist kein Geheimnis: Ich LIEBE matte Lippenstifte. Vor allem Rottöne sehen matt so richtig nach „Hollywood der 50er-Jahre“ aus. Super elegant und die Farben wirken matt einfach noch intensiver. Deshalb war ich natĂĽrlich extrem aufgeregt, als ich erfuhr, dass MAC mit dem Retro Matte Liquid Lipcolour (32 Franken) endlich einen flĂĽssigen, super matten Lippenstift herausbringt.

RETRO MATTE BEAUTY 72

Ich meine, schaut Euch nur mal dieses tolle Promo-Foto an. Sieht der Lippenstift nicht super heiss aus? Und flüssige Lippenstifte sind fantastisch, um diesen Look zu kreieren, denn sie lassen sich total einfach auftragen. Ich besitze einen normalen Retro Matte Lippenstift von MAC und liebe, wie er auf den Lippen wirkt. Aber das Auftragen ist harte Arbeit. Lipliner ist dabei ein Muss und danach muss man irgendwie die Farbe von dem sehr trockenen Lippenstift auf die Lippen kriegen. Die trockene Formel enthält extrem viele Pigemente und sieht wunderschön aus auf den Lippen, aber die Handhabung ist schwierig. Der MAC Retro Matte Liquid Lipcolour Lippenstift bietet ein ähnliches Ergebnis, aber lässt sich wie ein extrem pigmentierter Gloss auftragen.

 

Die Farben decken schon bei der  ersten Schicht praktisch perfekt und der Applikator erlaubt ein ziemlich präzises Auftragen. Die Formel ist crèmig und gleitet sehr leicht auf die Lippen. Das Auftragen ist im Vergleich zum herkömmlichen Retro Matte Lippenstift ein Genuss. Nach ungefähr zwei Minuten ist der Lippenstift getrocknet und absolut perfekt matt. So weit so gut. Ich habe die Farbe Lady-Be-Good (dritte von links) getestet – ein Nudeton mit etwas Rosa. Für mich eine absolute Kardashian-Farbe und so gar nicht mein Fall. Aber mattes Nude ist wirklich Geschmackssache. Schlecht sieht es nicht aus. Und schliesslich ist der Lippenstift in 15 tollen Farben erhältlich.

Aber leider leider trocknet der Lippenstift die Lippen absolut gnadenlos aus und das sieht man bei einer hellen Farbe besonders gut. Ich trage den Lippenstift gerade und man sieht jede einzelne Linie der Lippen. Sie sehen komplett ausgetrocknet, ja so richtig staubtrocken aus. Gar kein guter Look. Das Finish wirkt irgendwie matt-gepudert. Und anfühlen tut es sich schrecklich. Meine Lippen schreien nach einer Lippenpomade. Irgendwie funktioniert da der herkömmliche Retro Matte Lippenstift für mich besser. Oder die Rouge Edition Velvet Flüssiglippenstifte von Bourjois. MAC würde jetzt vielleicht argumentieren, dass man weiss, wie super matt die Retro Matt Formel aussehen soll. Oder vielleicht sind die dunkleren Farbtöne besser? Aber andere Anbieter haben das irgendwie besser hingekriegt, denn matt muss nicht unbedingt auch trocken sein.

Ab sofort bei MAC erhältlich.

Bobbi Brown Face Masks & Extra Lip Tint

Viele der grossen Make-Up-Marken wie MAC und Bobbi Brown bieten auch Hautpflege an, aber irgendwie komme ich nie darauf, mir diese genauer anzusehen oder sie gar zu kaufen. Aber vor allem Bobbi Brown hat ein paar wirklich ausgezeichnete Crèmes, die sicher mal einen Test wert wären. Daher ist es besonders interessant, heute die neuen Gesichtsmasken von Bobbi Brown vorzustellen.

Bobbi Brown findet, dass Make-Up nur dann gut aussieht, wenn die Haut auch gut gepflegt ist, und das würde ich unterschreiben. Diese drei hübschen Masken (je 65 Franken) sollen dabei helfen, eine perfekte Basis für ein perfektes Make-Up zu schaffen. Die Instant Detox Maske (ganz links) enthält Tonerde und hat eine klärende und intensiv reinigende Wirkung. Zusammen mit Meerwasser und weissem Ton wird überschüssiger Talg aufgelöst, Schmutz entfernt und die Poren verfeinert. Eine Maske, die ich wohl hauptsächlich bei Hautunreinheiten und öliger Haut einsetzen würde. Und dann nur einmal pro Woche anwenden, denn Ton kann schon ein bisschen austrocknen. Ist aber effektiv!

Die Skin Nourish Maske (Mitte) nährt trockene Haut und versorgt sie ausgiebig mit Feuchtigkeit. Algen, Korallengras und Muru-Muru-Butter spenden Feuchtigkeit und kurbeln die Kollagenproduktion an. Diese Maske kann mehrmals pro Woche angewendet werden und ist ein echtes Geschenk für trockene Haut.

Die Radiance Boost Maske (rechts) lässt die Haut strahlen und gibt ihr einen Frischekick. Sie enthält superfeine Wallnusskörnchen, mit denen man nach dem Einwirkenlassen die Haut massiert und dabei peelt. Kaolin vermindert eine überschüssige Talg-Ansammlung, Algen und Hyaluronsäure befeuchten und nähren die Haut. Solche Masken sind super vor einem Event oder dem Ausgang, um der Haut wieder etwas Energie und Strahlkraft zurückzugeben. Ein toller Allrounder, einmal pro Woche oder bei Bedarf.

 

Die Bobbi Brown Lippenpflege ist mir schon eher bekannt, weil eine gute Freundin immer tollen, gefärbten Lippenbalsam der Marke verwendet. Der Extra Lip Tint Balsam (46 Franken) pflegt und lindert mit einem Olivenöl-Komplex, Vitamin E und C, sowie Babassu-Palmkernöl. Dabei ist er eigentlich transparent, verleiht den Lippen aber einen schönen, natürlichen Rosaton. Ganz ehrlich? Ein hübsches Produkt, aber nichts neues oder besonderes. Es gibt viele Lippenbalsame, die die natürliche Farbe der Lippen betonen. Und ich mag sie nicht besonders. Einen Lippenbalsam will ich blind auftragen können, ohne Angst haben zu müssen, dass jedes bisschen, das über die Lippenränder kommt, zu sehen ist. Wenn Farbe, dann hole ich mir einen pflegenden Chubby Stick von Clinique (oder ähnliches) und trage ihn so sorgfältig auf wie einen Lippenstift.

Der Lippenbalsam ist ab sofort und die Masken ab Februar 2016 erhältlich.

Bio-Performance Glow Revival Cream – Für strahlende HautFor FaceADDITIONAL INFORMATION

Die neue Bio-Performance Glow Revival Cream (131 Franken) von Shiseido gefällt mir irgendwie. Schon nur weil 131 Franken für eine Gesichtscrème viel, aber nicht gestört viel Geld ist. Oberste Schmerzensgrenze, aber noch ganz okay für eine Crème, die man am Morgen und am Abend einsetzen kann und die damit praktisch ständig auf der Haut ist.

Was mir aber noch besser gefällt, ist, dass keine übertriebenen Versprechungen gemacht werden: Rötungen, stumpfe Haut, Verfärbungen und grosse Poren sollen einem ebenmässigen und ausgeglichenen Hautbild weichen. Hyaluronsäure versorgt die Haut ausgiebig mit Feuchtigkeit. Die Durchblutung von Äderchen in der Haut soll verbessert werden, was zu einem besseren Hautbild führt. Eigentlich ein sehr simples Produkt, dass ohne Anti-Aging und straffenden Versprechen auskommt. Mir reicht es absolut, wenn Rötungen bekämpft und die Haut gut genährt wird – und das bietet diese Crème. Sie ist leicht, sehr ergiebig und zieht extrem schnell ein, was ich sehr schätze. Trotz der Leichtigkeit fühlt sich die Bio-Performance Glow Revival Cream reichhaltig und pflegend an. Abzüge gibt es für die Verpackung, die sich wegen ihrer runden Kanten schlecht öffnen lässt. Und dann ist sie mir aus der Hand gerutscht und im hohen Bogen durchs Badezimmer geflogen. Aufgeprallt und auseinander gefallen. Nicht die stabilste Konstruktion, aber das Tiegelchen sieht hübsch aus. Kriegt man eine solche Crème auch für weniger Geld? Klar. Aber für das Hochpreis-Segment ist die Bio-Performance Glow Revival Cream angenehm unaufgeregt.

Genaissance de La Mer The Serum Essence – Die reinste Konzentration des Miracle Broths

La Mer Produkte sind immer sehr spannend. Nicht oft kommt man in den Genuss, solch extrem luxuriöse und teure Produkte zu testen. Genaissance de La Mer The Serum Essence (635 Franken) ist besonders interessant, weil es sich um die reinste Konzentration des La Mer Miracle Broths enthält. Genau dieser Miracle Broth macht La Mer zu La Mer. Dieser Wirkstoff bildet die Basis für alle La Mer Produkte. Der Miracle Broth besteht aus Seetang, der zusammen mit anderen Wirkstoffen während drei bis vier Monaten fermentiert wird. Dabei wird die Energie von Klang und Licht verwendet, um die Wirkung der Inhaltsstoffe zu verstärken. Klang? Spielen die dem Seetang Mozart vor?  Beklingen sie ihn mit tibetischen Klangschalen? Für Genaissance de La Mer The Serum Essence wird dieser Miracle Broth in kleinster Menge von Hand hergestellt. Das alleine erklärt den Preis zum Teil. Das ganze Miracle Broth Thema macht eigentlich auch Sinn für mich: Der Entdecker des Miracle Broth, Dr. Max Huber, hatte versucht, seine Haut mit der heilenden Kraft des Meeres zu heilen, nachdem er sich im Labor verbrannt hatte. Man weiss, dass Mineralien aus dem Meer heilende Eigenschaften haben.

 

So macht es dann auch Sinn, dass Genaissance de La Mer Irritationen bekämpft und die natĂĽrlichen Heilkräfte der Haut unterstĂĽtzen soll. Auch eine regenerierende Wirkung nehme ich dem Produkt gerne ab, was die Haut ebenmässiger macht. Problematisch wird es fĂĽr mich, wenn eine verjĂĽngende Wirkung versprochen oder sogar angetönt wird, dass man mit dem Serum die Zeit zurĂĽckdrehen kann. Die Algen im Produkt sollen das Kollagen und Elastin in der Haut fördern und somit die Haut praller und straffer machen. Das Produkt befeuchtet die Haut ohne Zweifel angenehm, was sie besser aussehen lässt. Und ich bin auch sicher, dass die enthaltenen Mineralien (aus Algen im Meer um Korsika, die in einem Bioreaktor gezĂĽchtet werden…) heilende Eigenschaften haben, welche toll sind fĂĽr gerötete und irritierte Haut. Aber mich lässt das GefĂĽhl nicht los, dass man bei La Mer fĂĽr den teuren Herstellungsprozess und das exklusive GefĂĽhl bezahlt. Denn ja, das Serum ist super angenehm und riecht toll. Aber ich habe im Internet einige Bewertungen gelesen, die sich mit meiner Erfahrung decken: tolles Serum. Aber einen Unterschied sieht man nach der Anwendung nicht wirklich. Und ob man dafĂĽr 635 Franken hinlegen will? Muss jeder selbst wissen. Ich habe fĂĽr das Geld gerade vier Ăśbernachtungen in schönen Hotels an der kalifornischen KĂĽste gebucht. Und ich weiss, was mir persönlich mehr bringt.

Wettbewerb: 3x Dove Advanced Hair Series regenerierende Aufbaupflege Sets zu gewinnen

Noch mehr Neues von Dove und dieses Mal könnt Ihr es gleich selbst ausprobieren. Dove macht bekannterweise sehr gute Haarpflege und jetzt kommt ein neue Linie dazu: die Advanced Hair Series regenerierende Aufbaupflege für stark geschädigtes Haar. Eine Pflege für Haar, das ständig geglättet, gelockt, gefärbt, geföhnt und gestylt wird und deswegen ziemlich gelitten hat. Die regenerierende Aufbaupflege repariert das Haar mit einem Rotalgen- und Keratin-Reparatur-Komplex. Sie versorgt das Haar mit Feuchtigkeit, stärkt es und macht es geschmeidig und glatt für ein leichteres Styling.

Dove Advanced Hair Series Regenerierende Aufbaupflege ShampooDove Advanced Hair Series Regenerierende Aufbaupflege Spulung

Das Pflegeprogramm beginnt simpel mit einem regenerierendem, nährendem Shampoo (6.95 Franken) und der passenden Spülung (6.95 Franken), welche die Anzeichen von Haarschäden reduzieren und das Haar kräftiger und geschmeidiger machen.

Dove Advanced Hair Series Regenerierende Aufbaupflege regenerierende Intensivkur

Einen zusätzlichen, kräftigenden Kick bietet die regenerierende Intensivkur (9.95 Franken), welche das geschädigte Haar ausgiebig nährt, pflegt und wieder aufbaut. Eine Haarmaske, die ich persönlich vielleicht einmal pro Woche anwenden würde.

Dove Advanced Hair Series Regenerierende Aufbaupflege Serum Flasche und Box

Das krönende Highlight der Kollektion ist das pflegende Serum-Öl (12.50 Franken), welches in feuchtes oder trockenes Haar gegeben werden kann und es pflegt, stärkt, geschmeidig, glänzend und einfach kontrollierbar macht. Für ein schönes und pflegendes Finish.

Diese neue Dove Kollektion ist ab Mitte Februar 2016 im Handel erhältlich und Ihr könnt drei Sets gewinnen. Schreibt mir einfach ein E-Mail mit Eurem Namen und Eurer Adresse und dem Betreff „Dove“ an info@beautyblog.ch. Einsendeschluss ist der 20. Januar 2016. Viel GlĂĽck!

Glam Style Publisher
 
Ads by Glam
Ads by Glam